Hier bin ich und kann nicht anders

im Sessel tief eingedrückt

die Mörgenröte verdrängend

um einzufangen mit dunklem Gemüt

das allseits verirrte  A und O

zwischen Sofa und Mofa

zwischen Knirsch und Pirsch

zwischen Knuff und Bluff

zwischen Oma und Opa

Mein Hang hängen zu bleiben,

wirft mich beständig zurück.

Ich hänge am Leben

und eines Tages

stehe ich auf.

Advertisements