Also der Traum ist wahr:

dieser Raum ist – zwick mich – echt.

die goldenen Lettern verblassen zwar

doch stehen sie noch an der Wand

„für zu schwer befunden“

zerfließende Ränder beschauend

erinnere ich mich genau

an die Worte meines Gurus

„ja, so isses.““

ich wache auf langsam

zerteilt sich die Wand

ins ätherische Nichts.

ich schaue mir zu

beim Stemmen der Stimme

und Wuchten der Zunge.

und frage mich nicht,

wie ich erwache,

aus diesem Traum.

Advertisements