Graf Para sprach zu seinem Diener:
„Recht haben nur die Wiener
Psychologen hier und dort.
schau auf die Uhr, ich hab das Wort.“

Graf Para schwieg und blieb stumm.
So ging die Zeit allmählich rum –
und dauerte ewig lang fürwahr.
Grafen sind meist sonderbar.

Der Diener sprach zu seinem Herrn:
„Gedankenlesen tu ich gern:
auch zieh ich auf, was nicht mehr tickt,
damit mein Herr mal Ruhe kriegt.“

Para, der beim sich Sammeln war,
blickte auf, gedankenklar,
klappte zu die Uhr, sagte „Gut,
nimm, Johann, denn Du hast Mut!“

So tat Johann schließlich auch,
und weltweit kam’s in Gebrauch,
welches macht das Wahre echt,
nämlich das Uhrhaberecht.

 

©db

 

Advertisements