hinter gläsernen särgen
schreitet ein könig sich stumm

der hat die prinzen geköpft
und nun ist die trauer groß

unter bleiernen schürzen
wurden ihm kinder gezeugt

da starben alle mütter
ehe der morgen anbrach

nun sage und schreibe wer
nimmt sich krone und zepter

und traut sich das reden zu
über gelöschte kindheit

dem gläseren sarg das ist
nicht einfach ein chorgesang

 

©db

 

Advertisements