… SYLVIA KLING, an dem ich mich gerne beteiligen möchte. Sie erläutert das Projekt auf ihrer Webseite und stellt das folgende Zitat an den Anfang ihres Aufrufs:

Gegen das Vergessen wird von vielen Künstlern und Initiativen aufgegriffen, wenn es um die Geschehnisse während des Nationalsozialismus  oder um Aktionen / kreative Prozesse / Kunstwerke geht, die gegen diesen Geist atmen“ (Jürgen M. Brandtner)

Hier der Link zu ihrer Webseite und ihrem Beitrag: EGAL

… und meine Er-inner-ungen…

Die folgende Aufzeichnung erhebt nicht Anspruch einer literarischen Abhandlung; sie ist nur die Weitergabe von etwas, was ich „mitbekam.“

Ich habe das Glück, sehr alte Eltern gehabt zu haben. Die Mutter war 1920, der Vater 1916 geboren.

Als ich vor wenigen Jahren den doch sehr bedrückenden Film „das weiße Band“ von Michael Haneke sah, fühlte ich sofort die Übereinstimmung mit den Erzählungen meiner Mutter.

Es ist das Wesen meiner Mutter, meines Vaters, was mir ins Innerste schreibt, dass es kein Vergessen geben darf. Ihre Sprachlosigkeit angesichts dessen, was sie erlebt haben und wofür sie mitverantwortlich waren. Ihre durchscheinende und unterdrückte Empfindsamkeit, jene oft so abrupte Härte… – diese Eindrücke prägen mich und sind Teil von mir.

Meine Mutter, die aus den Sudeten stammte, schrieb Tagebücher, z.B. über die Geburt ihres ersten Kindes 1945 während der Flucht und eines Bombenangriffs; über ihre Spielkameraden und Cousins, die beide als junge Männer im Krieg fielen (der eine Geiger und Maler, der andere begeisterter Pilot); über ihren Mann, der drei Jahre in russischer Kriegsgefangenschaft lebte und seinen Sohn kennen lernte, als dieser vier Jahre alt war. –

„Zärtlichkeit – dat kenn wi nich“ – dieser Ausspruch stammte aus der Familie meines Vaters; er wuchs in Nähe der dänischen Grenze auf. Aus ihm war nichts herauszukriegen. Nur einmal entschlüpfte ihm eine vage Andeutung, wie er Augenzeuge (…?…) davon wurde, als ein Dorf mit all seinen Menschen darin…. – Ich beende den unvollendeten Satz bewusst und lenke meinen Blick auf diesen Mann vor meinem geistigen Auge: den Achtzigjährigen mit gefrierendem abgewandten Gesicht und versagender Stimme. Eis um ihn herum. Feuerschutz. Schuld.

Er hätte gern Deutschlehrer werden wollen. Sein Stipendium verfiel, da er im Krieg an Tuberkulose erkrankt war und deswegen nicht studieren durfte.

Den Holocaust an sich heranlassen: Ich öffne eine schwere Tür, wenn ich das tue. Und ich tue es. Immer ein Stückchen weiter, bis sie auf ist. Und Licht hereinkommen kann.

Meine unbedingte Buchempfehlung „gegen das Vergessen“ ist:

„Der Vater eines Mörders“ von Alfred Andersch

51g7oqkfdel-_sx312_bo1204203200_

Der junge Andersch hatte als Schuldirektor den Vater von Heinrich Himmler. Hier ein Link für mehr Info:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-24819013.html

 und nun folgen die Lins derjenigen, die bereits an dem Projekt teilgenommen haben mit vielen eindrücklichen Beiträgen, denen ich eine gute Weiterreise wünsche.

http://herzhuepfen.com/2016/02/09/kein-gewicht-ein-beitrag-zur-aktion-gegen-das-vergessen/

http://seniorenleichtathletik.com/2015/10/16/59-dieses-mal-kein-sportbericht-doch-hoffentlich-genau-so-interessant/

http://querdenkende.com/2016/02/09/revolutionaere-wesen-taeuschen-uns/

http://querdenkende.com/2016/02/12/nie-wieder-krieg-papa/

https://pawlo.wordpress.com/2016/02/10/gegen-das-vergessenagainst-forgetting/

https://belanahermine.wordpress.com/2016/02/10/gegen-das-vergessen/

https://monikamaria.wordpress.com/2016/02/10/gegen-das-vergessen-2/

https://aouga.wordpress.com/2015/08/30/verzeiht/

https://ulerolff.net/2016/02/11/gegen-das-vergessen/

https://belanahermine.wordpress.com/2016/02/11/rosa-ein-beitrag-zum-projekt-gegen-das-vergessen/

https://lyrifant.wordpress.com/2016/02/12/gegen-das-vergessen/

https://sugar4all.wordpress.com/2016/02/12/projekt-gegen-das-vergessen/

https://collectinghappiness.wordpress.com/2016/02/12/gegen-das-vergessen-fred-uhlman/

https://rachelgedanken.wordpress.com/2016/02/17/gegen-das-vergessen/

http://seelenglimmern.com/2016/02/19/es-gibt-nur-zwei-menschenrassen-und-die-eine-lebt-ihren-selbstdarstellungswahn-lachend-aus/

https://4alle.wordpress.com/2016/02/20/gegen-das-vergessen-ein-projekt/

https://belanahermine.wordpress.com/2016/02/25/wir-wunderkinder/

https://belanahermine.wordpress.com/2016/02/18/puzzle-teile-erinnerungsfetzen/

https://daswaerdochwas.wordpress.com/2016/02/26/gegen-das-vergessen/

https://peteremrich.wordpress.com/2016/02/24/gegen-das-vergessen/

https://juckplotz.wordpress.com/2016/02/20/gegen-das-vergessen/

Musikhai – Gegen das Vergessen

 

Advertisements