Ein magerer tod

steht wartend am strand

watet in scherben

zerschlagnem kristall

er weint nicht zittert

vor fühllosigkeit

wenn seine hand brennt

und ins feuer greift

alles ist einfach

ein großes problem

wohin mit dem sand

ohne getriebe

krist

©db

Advertisements