in meiner brust das lang gemangelte

weiße hemd sterntalerkleid zuhaus der

schneerauch der anfliegt den atem wie luft

wartet auf den scharfen schwefelholzlaut

der zweifel mitnimmt scharf zerreibt

kaum merkliches nicken  ein versprechen

längst gegeben vergeben die gabe

hochaufgeschlagne wellen zu glätten

den sturm aus dem wissen das nichts genügt

©db

Advertisements