schlacht das schicksal aus, o bemuseste

unsägliches leid und funkelndes glück

kränz dich mit digitalem stacheldraht

verleg unter dielen deine Herkunft

 

lege dir blattgold auf den zerissnen mund

du nie-von-etwas-wissende  wart auf

gefiltertes licht neuer eingebung

schüttel aus bäumchen das letzte heraus

 

hinter dir verschlucken schatten das licht

wachsen zum himmel die klauen der angst

unvergossen die tränen

zitternde spiegel zerschellen zu nichts

 

Werbeanzeigen